Startseite » Unterrichten » Material nach Kompetenzen » Leseverstehen » 

Leseverstehen

direkter Link auf diese Seite: www.russischlehrer.at/lesen

Quellen für Lesetexte nach Niveaustufen

ИНТЕРАКТИВНЫЕ  КУРСЫ www.texts.cie.ru «ТЕКСТОТЕКА  ЦМО»Электронное учебное пособие, содержащее тексты для чтения для аудиторной и самостоятельной...
mehr (дальше)


Spezifikationen B1

Lesen pro Text: 300-550 W (B2: 350-600/660 für TFJ)6-10Items/Task, in Summe ca. 3060min Hören pro Text: 1,5-3,5 min, 120-170W/min (B2: 1:30 -4:30)max.5 Einzelsprecher6-10 Items/Task, in Summe ca. 30 SIK 250-350W (Editing ca....
mehr (дальше)


Aufgabenbeispiele des ÖSZ

Im Auftrag und mit finanzieller Unterstützung des Österreichischen Bildungsministeriums wurden kompetenzorientierte Übungsbeispiele erstellt. Das Österreichische Sprachenkompetenzzentrum (Graz) beauftragte im Schuljahr 2016/17...
mehr (дальше)


Musterdokumente für Lesen, Hören, SIK, Schreiben

direkter Link auf diese Seite: www.russischlehrer.at/muster Lesen Musterdokument Lesen MCQ  - Multiple Choice Questions Musterdokument Lesen MCS - Multiple Choice Sentences Musterdokument Lesen MMSParts - Multiple...
mehr (дальше)


Gescannte Texte in Text umwandeln

lateinische Schrift https://www.finereaderonline.com/ru-ru/Tasks/Create kyrillische Schrift https://www.finereaderonline.com/ru-ru/Tasks/Create
mehr (дальше)


Rubrics - Arbeitsanweisungen

Rubrics: Anleitungen zu den kompetenzorientierten Reifeprüfungsaufgaben, erarbeitet von Mag. Kolesnik-Eigentler für das Lehrbuch Bauer, Franziska, Kolesnik-Eigentler, Margarita: AUF DEM WEG ZUR NEUEN REIFEPRÜFUNG RUSSISCH....
mehr (дальше)


Themenbereiche für die schriftliche Matura

Bei der schriftlichen Matura gibt es keine Stoffangabe, sondern nur die sog. „vertrauten Themen“ - vgl. Themenbereiche der mündlichen Matura (siehe Tabelle 5 GERS) Die Tabelle gilt für alle Niveaus. 4.1.2...
mehr (дальше)


Textmapping als Methode zur Erstellung von Testaufgaben

Die folgende Zusammenfassung zum Mapping von Lesetexten und Hördateien ist ein Ergebnis der Arbeit am IQB zur Entwicklung von Aufgaben zur Standardüberprüfung. Das Mapping von Texten folgt der Arbeitsweise...
mehr (дальше)


Seminar Leseverstehen Stockerau 21./22.10.13

M I T S C H R I F T pdf, doc Vortragende: Itemwriterin Mag. Annemarie Kammerhofer, unterrichtet E, F BORG St. Pölten, Itemwriter für E, F  muttersprachliche Unterstützung: Mag....
mehr (дальше)


Seminar Leseverstehen 31.1./1.2.2013 PH Graz

Vortragende: Itemwriterin Mag. Gabriele Isak, Institut für Unterrichts- und Schulentwicklung (IUS), Alpen-Adria-Universität Klagenfurt muttersprachliche Begleitung: Mag....
mehr (дальше)


Seminar Leseverstehen 23./24.02.2012 PH Wien

Vortragsunterlagen: Theoretische Grundlagen zur Standardisierten Diplom- und Reifeprüfung Lebende FremdsprachenLESEN - Arbeitsschritte zum Erstellen von TestformatenLehrpläne und GERS-Niveaus, GERS-Deskriptoren für...
mehr (дальше)


QUELLEN FÜR LESETEXTE


Bilderdatenbank Fotolia


Adaptierte Literatur / Адаптированная литература

Площадь на колесах doc Михаил Афанасьевич Булгаков  (адаптировал M. Gurschler), besprochen auf CD: Audio Kniga Злой мальчик doc А. П. Чехов описывает любовную историю молодой пары. Брат девушки грозится...
mehr (дальше)


Vorgehensweise für das Feedback

- Vor dem Lesen des Textes versuchen, die Antworten zu erraten.

- 15 min Zeit für die Aufgabe - das gilt für Schüler. Als Feedbackgeber (Lehrer) sollte jeder zum Lösen weniger Zeit brauchen, ABER zum Feedbackgeben soviel Zeit wie nötig verwenden. 

Kriterien für das Feedback:

  1. Form: sieht aus wie ein Maturatask (face validity) - bitte unbedingt nur die Vorlagen verwenden, die auf Russischlehrer.at/lesen sind, keine unbekannten Formate
  2. Einleitung ist im Wortlaut nicht ident mit dem Titel (muss paraphrasiert werden)
  3. Instruktion inklusive Angabe der Itemsanzahl vorhanden? (Rubrics für Russisch für das jeweilige Format)
  4. Bild vorhanden?
  5. Titel vorhanden?
  6. Text, Fragen und Lösungen vorhanden?
  7. Items chronologisch formuliert und gleichmäßig über den Text verteilt?
  8. Informationen für Items wurden weder aus dem ersten noch aus dem letzten Satz des Textes entnommen?
  9. Erstes Item = Beispielitem
  10. wurde der Task erstellt nach a) Detailverstehen specific info b) Globalverstehen main ideas (enthält Verben in der Antwort)?
  11. einheitlich nur Fragen oder nur Lücken?
  12. Fragen nicht zu lange formuliert?
  13. wurde paraphrasiert?
  14. Sind 4 Wörter möglich (bei Kurzantwort/note form)?
  15. Kann die Antwort gefunden werden?
  16. Konnten Antworten erraten werden?
  17. Ist der Schwierigkeitsgrad des Textes und der Fragen angemessen? zu leichte und zu schwierige Tasks werden ausgegliedert
  18. Vorschlag für Verbesserungen

Bitte einloggen, um weitere Inhalte zu sehen

Seite drucken